Habilitation und Erteilung der Venia Docendi

Ich freue mich sehr, dass die Universitätsleitung am 21. Juni 2016 auf Antrag der Medizinischen Fakultät beschlossen hat, Herrn Dr. med. dent. Simon Flury die Venia Docendi zu erteilen und ihm somit das Recht verleiht, den Titel Privatdozent (PD) zu führen. Simon Flury, geboren 1980 in Bern, schloss das Zahnmedizinstudium 2005 ab und arbeitete danach einerseits in einer Privatpraxis im Berner Oberland und andererseits an seiner Doktorarbeit an der Klinik für Zahnerhaltung, Präventiv- und Kinderzahnmedizin unter der Leitung von Professor Hotz und mir.

Er promovierte 2007 und trat im März 2009 eine Vollzeitstelle an unserer Klinik an. Seine Hauptarbeitsbereiche waren und sind die Forschung im Bereich der zahnärztlichen Materialkunde sowie als Dienstleistung die Behandlung von Patienten (Kinder, Jugendliche und Erwachsene) in Vollnarkose.

In der Lehre hielt Simon Flury 2010 seine erste Vorlesung für unsere Weiterbildungsassistentinnen und -assistenten, ab 2011 folgten weitere Vorlesungen und Praktika für die Studierenden (im Namen unserer Klinik und der Klinik für Rekonstruktive Zahnmedizin und Gerodontologie) sowie interne oder externe Vorträge an Weiterbildungsveranstaltungen oder Kongressen. Von September 2011 bis 2012 verbrachte Simon Flury mit Hilfe eines Stipendiums des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) einen zwölfmonatigen Aufenthalt als Gastforscher an der Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Simon Flury hat verschiedene deutschsprachige Heftbeiträge zu Themen der Zahnerhaltung geschrieben und konnte mit seiner Forschung zahlreiche Artikel in internationalen Journals publizieren. Seine Forschung präsentiert er regelmässig an nationalen und internationalen Kongressen. Gegenwärtig hält er Vorlesungen zum Thema zahnärztliche Materialkunde im 3., 4. und 5. Studienjahr und ist zusammen mit PD Dr. Klaus Neuhaus Examinator bei den Bachelorprüfungen in Zahnmedizin. Zudem ist er Dozent im Kurs «Regenerative Dentistry» des Curriculums «Master of Science in Biomedical Engineering». In wechselndem Ausmass ist Simon Flury Referent an internen oder externen Weiterbildungsveranstaltungen oder Kongressen.

Die Habilitation ist angesichts dieses umfangreichen Leistungsausweises wohlverdient und ich wünsche – auch im Namen der ganzen Klinik – PD Dr. Simon Flury alles Gute und viel Glück auf seinem weiteren akademischen und privaten Weg. 


Prof. Dr. Adrian Lussi Direktor der Klinik für Zahnerhaltung, Präventivund Kinderzahnmedizin

 

Quelle: zmk News 159

Foto: Johannes Eschmann